Ultraschall

Ähnlich wie eine Untersuchung der Bauchorgane mit Ultraschall, kann auch das Auge mit Ultraschall untersucht werden.

Zum Beispiel kann das bei sehr weit fortgeschrittenem Grauen Star (Katarakt) hilfreich sein um festzustellen ob Netzhauterkrankungen vorliegen.
Durch eine stark getrübte Augenlinse kann es unmöglich sein die Netzhaut gut zu erkennen. Dann hilft der Ultraschall weiter.

Ebenfalls per Ultraschallverfahren kann die Länge des Auges gemessen werden.
Dies ist wichtig um bei Operationen des grauen Stars (Katarakt) die optimale Stärke der Kunstlinse zu ermitteln.

Ultraschalluntersuchungen am Auge sind schmerzlos und kaum unangenehm.
Sollte eine Berührung des Auges erforderlich sein wird ein Betäubungsaugentropfen verabreicht. Dann wird die Berührung des Auges überhaupt nicht wahrgenommen.